Erstes Planungstreffen zur Baumpflanzaktion „Grundlos Bäume pflanzen“ – 31.08.2018 um 18:30 Uhr

An unseren Bürgermeister Herrn Dr. Pichler, die Kollegen der Heimatvereine in und um Kevelaer, an die Natur- und Baumfreunde und alle Interessierten,

Ende Juni haben wir 1000 Euro in ein neues Projekt gelegt und zum Mitmachen aufgerufen. Wer es in den sozialen Netzwerken, in der Tagespresse ober auf unserer Internetseite verfolgt hat, kennt die Intention.

Es sollen „grundlos“ Bäume gepflanzt werden. Grundlos deshalb, weil in der jüngsten Vergangenheit Bäume fast nur noch als Ausgleichsmaßnahme gepflanzt werden. Hiermit wird aber kein Zuwachs generiert. Dies wollen wir mit der Aktion ändern.

Derzeit werden fleißig Spenden eingesammelt. Die Bereitschaft in der Bevölkerung ist größer, als wir dachten. Damit sind wir nun in der Lage in die Planungsphase einzutreten. Dafür brauchen wir eure Unterstützung. Die Bäume, die angeschafft und gepflanzt werden sollen, sollen im gesamten
Kevelaerer Stadtgebiet und den umliegenden Ortschaften an öffentlich zugängigen Plätzen gepflanzt werden. Private Gärten müssen wir hiervon ausschließen, da sonst der Nutzen für die Allgemeinheit nicht gegeben ist.

Wir bitten darum, dass alle Ortsvereine einen oder zwei Vertreter zur ersten Planungssitzung entsenden, um ihre Ideen ins Spiel zu bringen. Wo können in den Ortschaften neue Bäume oder Baumgruppen gepflanzt werden? Welche Bäume sind dort gewünscht? Wie schaffen wir es, dass die neuen Bäume in den ersten Jahren bewässert werden? Gibt es weiterführende Ideen zu diesem Projekt?

Wir möchten nicht nur die Ortsvereine einladen, sondern auch alle Akteure und Naturfreunde, die sich positiv einbringen können und möchten. Ebenso ist es vorgesehen einen (oder mehrere) Vertreter der Kommune mit am Tisch zu haben.

Der Pflanztermin ist für den Herbst 2018 und ggf. 2019 vorgesehen. Gepflanzt werden sollen vorwiegend standorttypische heimische Laubbäume. Denkbar wären aber auch Arten, die durch ihre Tracht wertvoll sind oder den kommenden Witterungen (Klimawandel) besser gewachsen sind und als eingebürgert gelten. Je nach zusammenkommender Spendensumme sind verschiedene Stammumfänge denkbar. So könnte es einen Teil repräsentativer Gruppen mit großem Stammumfang geben, flankiert von vielen jungen Bäumen. Dies ist aber nur eine Anregung.

Des Weiteren ist jeder Verein, jede Firma, jede Organisation und jeder Bürger eingeladen sich an der Sache finanziell in Form einer Spende zu beteiligen. Der NuK ist gemeinnützig anerkannt und kann selbstverständlich eine Spendenquittung ausstellen.

Die Kontoverbindung des NuKs lautet:

Bank: Voba an der Niers
Inhaber: NuK Achterhoek
IBAN: DE 38 3206 1384 4500 5270 19
Verwendungszweck: „Zukunftsbäume“

Das erste Planungstreffen findet am Freitag, den 31.08.2018 um 18:30 Uhr in der Alten Feldscheune
im Achterhoek (Achterhoeker Schulweg 22) statt.

Wir bitten um eine kurze Zusage per Mail oder Telefon: info@nuk-achterhoek.de // 0174-3855611

Über zahlreiches Erscheinen freut sich

Der NuK-Vorstand

X