Ostermontag: Ein weiterer Oster-Gottesdienst auf der NuK-Pachtwiese

Teilen nach:

Vor einem Jahr wurde die Idee aus der Not heraus geboren. Das höchste Fest der Christen konnte in geschlossenen Räumen nicht durchgeführt werden und wurde nach einer spontanen Idee ausgelagert. Unsere Pachtwiese bietet den Platz, Helfer hatten sich schnell in der Achterhoeker Vereinslandschaft gefunden und eine Bühne parkte keine 200 Meter neben der Wiese und musste nur flott umgesetzt werden. So unerwartet einfach funktionierte der erste Achterhoeker Auto-Gottesdienst.

Dass uns die Pandemie so lange beschäftigen würde, daran hatte nie jemand geglaubt. Mit aller Traurigkeit haben wir dem Erliegen des kulturellen Daseins dennoch zusehen müssen. Bis heute!

Die evangelische Kirchengemeinde Sonsbeck, zu der auch die Achterhoeker Gemeinde zählt, kam bereits vor vier Wochen auf uns zu und fragte, ob es erneut eine Möglichkeit für einen Freiluft-Gottesdienst geben würde. Hans-Wilhelm Kühnen (Radio Niederrhein) sagte umgehend die erneute Aufstellung seiner Bühne zu und das Ordnungsamt erinnerte sich an das gut funktionierende Konzept und erhob daher (bis jetzt) keine Einwände. Somit war die Sache beschlossen:

Am Ostermontag um 11:00 Uhr findet der zweite Auto-Gottesdienst auf dem NuK-Gelände am Achterhoeker Schulweg 22 statt. Eingeladen ist jeder, der daran teilnehmen möchte.

Wir bitten darum, bereits um 10:15-10:30 Uhr anzureisen, damit wir genügend Zeit haben die Fahrzeuge einzuweisen. Der Gottesdienst beginnt um 11:00 Uhr und dauert eine Stunde.

 

  • Bitte folgen sie den Anweisungen der Einweiser
  • Es ist nur in Notfällen gestattet das Fahrzeug zu verlassen
  • Es dürfen sich maximal Personen aus zwei Haushalten in einem Fahrzeug befinden (Änderungen vorbehalten)
  • Es steht keine Toilette zur Verfügung!
  • Es gelten die üblichen Masken- und Abstandsregeln
  • Verlassen sie das Gelände nach dem Gottesdienst erst nach Aufforderung durch die Einweiser
  • Wird die maximale Anzahl PKWs überschritten, müssen wir überzählige Interessierte leider abweisen
  • Das Gelände kann im Notfall jederzeit mittels Rettungsgasse wieder verlassen werden
  • Eine Anmeldung ist nicht notwendig
  • Nach Beginn des Gottesdienstes wird der Zugang zum Gelände geschlossen

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher.


Teilen nach: