Ein Storchenhorst für Achterhoek

Schon im Winter gab es das Gedankenspiel einen Storchenhorst im Achterhoek aufzustellen. Aus der Idee wurde heute eine Tatsache geschaffen, dank vieler Helfer und Unterstützer.

Im Februar wurde der erste Kontakt mit dem RWE aufgenommen. Erfreulicherweise erklärte sich der Energieversorger sofort dazu bereit, die Angelegenheit zu unterstützen, spendierte uns einen 12-Meter-Mast und sorgte dafür, dass dieser zügig angeliefert und durch die Firma Horlemannaufgestellt wurde. „Ein Storchenhorst für Achterhoek“ weiterlesen

Unsere Mammutbäume im Achterhoek

Bäume bestehen doch nur aus Holz, Bäume machen Dreck, Bäume nehmen Licht weg und sie stehen Nutzflächen, Bebauungsflächen und Verkehrsflächen im Wege.

Sich dann noch die Zeit zu nehmen über zwei Bäume einen Bericht zu schreiben, diesen zu veröffentlichen und von Menschen zu erwarten, dass sie ihn aufmerksam lesen. Dies muss doch unwahrscheinlich langweilig sein …

Urteilen sie selbst:

„Unsere Mammutbäume im Achterhoek“ weiterlesen

Die ersten Achterhoeker

Bei den ersten Achterhoekern handelte es sich um Gallier! Genauer gesagt, um den Stamm der Menapier. Ob es im Achterhoek mal einen Asterix und / oder Obelix gegeben hat …? Diese Frage lässt sich in der heutigen Zeit leider nicht mehr beantworten.

Eine Zeitmaschine, von der viele von uns als Kind geträumt haben, um einen Sprung in die Zeit vor etwa 2500 Jahren zu unternehmen, steht uns nicht zur Verfügung. Es ist jedoch historisch belegt, dass die Gallier in unserer Heimat gelebt haben und die heutigen Niederrheiner (WIR) ihre Nachfahren sind.

„Die ersten Achterhoeker“ weiterlesen