Unsere Mammutbäume im Achterhoek

Bäume bestehen doch nur aus Holz, Bäume machen Dreck, Bäume nehmen Licht weg und sie stehen Nutzflächen, Bebauungsflächen und Verkehrsflächen im Wege.

Sich dann noch die Zeit zu nehmen über zwei Bäume einen Bericht zu schreiben, diesen zu veröffentlichen und von Menschen zu erwarten, dass sie ihn aufmerksam lesen. Dies muss doch unwahrscheinlich langweilig sein …

Urteilen sie selbst:

„Unsere Mammutbäume im Achterhoek“ weiterlesen

Die ersten Achterhoeker

Bei den ersten Achterhoekern handelte es sich um Gallier! Genauer gesagt, um den Stamm der Menapier. Ob es im Achterhoek mal einen Asterix und / oder Obelix gegeben hat …? Diese Frage lässt sich in der heutigen Zeit leider nicht mehr beantworten.

Eine Zeitmaschine, von der viele von uns als Kind geträumt haben, um einen Sprung in die Zeit vor etwa 2500 Jahren zu unternehmen, steht uns nicht zur Verfügung. Es ist jedoch historisch belegt, dass die Gallier in unserer Heimat gelebt haben und die heutigen Niederrheiner (WIR) ihre Nachfahren sind.

„Die ersten Achterhoeker“ weiterlesen

Wenn Grün, Rot sieht

Ein Florfliegenkasten

Seit dem letzten Herbst trifft man im Achterhoek beim Spaziergehen an verschiedenen Stellen auf rote Kästen, die an Masten oder Bäumen im freien Feld aufgehängt wurden. In diesen Kästen wohnt und überwintert ein ganz besonderer Nützling. Die grüne Florfliege oder im Volksmund wegen der schillernden Augen auch Goldauge genannt. „Wenn Grün, Rot sieht“ weiterlesen