Die ersten „grundlosen Bäume“ sind gepflanzt

Die Idee reifte im Juni des letzten Jahres und ist ein Zeichen, dass es mehr bedarf, als nur den Ausgleich. Werden heute in aller Regel Bäume nur noch als Ausgleichsmaßnahme gepflanzt, finden jene, die bei Sturm fallen oder wegen einer Krankheit eingehen, häufig keinen Ersatz. Der Verlust von Bäumen, Wildhecken und sich selbst überlassenen Biotopen in den letzten 50 Jahren ist gravierend.

„Die ersten „grundlosen Bäume“ sind gepflanzt“ weiterlesen

Heckenschnitt nur noch bis 01.03. // Häcksel-Aktion im Herbst

Der Frühling schreitet nicht voran, er rennt. Die Vögel sind auf Brautschau. Überall Blüten,  Triebe und Wachstum.

Der „ordentliche“  Gärtner hat seine Heckenschere längst schleifen lassen und sitzt in den Startlöchern. Noch zwei knapp Wochen, dann ist Schluss mit Rückschnitt. Ab dann gehören unsere Hecken den Vögeln. Geregelt wird dies durch das Bundesnaturschutzgesetz §39. Der verbietet einen Rückschnitt „Heckenschnitt nur noch bis 01.03. // Häcksel-Aktion im Herbst“ weiterlesen

Wildbienen-Schulung des NABUs in St. Bernardin

Der NABU Kreisverband Kleve e.V. bietet im April eine sehr interessante Schulung über Wildbienen an. Wir weisen gerne darauf hin:

 

Schulung „Wildbienen – Biologie, Schutz, Umweltbildung“  des NABU Kreisverband Kleve e. V.

Die Bedeutung von Wildbienen nicht nur für die Bestäubung von Nutzpflanzen wurde lange unterschätzt.  Darüber hinaus sind sie gefahrlos und leicht zu beobachten und zu schützen und eignen sich damit hervorragend für die Umweltbildung.

„Wildbienen-Schulung des NABUs in St. Bernardin“ weiterlesen